Conneforde ist eine Bauerschaft (Ortsteil) der Gemeinde Wiefelstede im Kreis Ammerland.
Conneforde ist zu erreichen über die Autobahn A29 Oldenburg-Wilhelmshaven, Abfahrt Jaderberg oder über die Autobahn A28 Oldenburg-Leer, Abfahrt Westerstede; aber auch mit dem Bus
-Linie Oldenburg-Varel.

Bis zum Ausgang des 16. Jahrhunderts kannte man in der alten Grafschaft Oldenburg nur eine Aufteilung in Vogteien als Vorläufer der späteren Ämter. Wiefelstede gehörte zur Vogtei Rastede.
Um 1577 kam das Gebiet Spohle und Conneforde nach
Varel, blieb aber kirchlich mit Wiefelstede verbunden. Ab dem Jahre 1677 war das Amt Oldenburg für Wiefelstede zuständig, aber schon ab 1699 die Landvogtei Neuenburg. Nach der Neuordnung der Verwaltung entstand 1814 das Amt Rastede, dem Wiefelstede zugeordnet wurde. Im Jahre 1879 kam Wiefelstede jedoch erneut zum Amt Oldenburg.
Im Zuge der Verwaltungsreform 1933 wurde das Gebiet der Gemeinde Wiefelstede dem
Landkreis Ammerland angegliedert. Bei einer erneuten Gebietsreform sind zum 01. Juli 1972 die Bauerschaften Spohle, der südliche Teil Connefordes und Hullenhausen/Herrenhausen aus der damaligen Gemeinde Varel-Land in die Gemeinde Wiefelstede umgegliedert worden. Am 01. Januar 1980 wurde auch der nördliche Teil Connefordes eingemeindet.

Das Ortsschild Conneforde aus Richtung Spohle.